Schlagwort-Archive: cuckold feminisierung

Feminisiert und als Bitch im Keuschheitskäfig

Während meiner Keuschhaltung trage ich ein süßes Oberteil, Röckchen mit Sexy Höschen, Nylons, Heels manchmal ein kurzes Kleid. Im nuttigen Outfit bin ich als Cuckibitch vielseitig einsetzbar und tue alles als Cuckibitch damit sich meine Herrin gut gehen lassen kann. Wenn ich dann verschlossen Outdoor muss dann ziehe ich mich um und trage unter meiner Alltagskleidung passende Bitch Unterwäsche/ Dessous aus Spitze damit ich in jeden Moment während der Keuschhaltung fühle, das ich nur eine Cuckibitch der Herrin bin und nichts anderes! Ein Wahnsinns Gefühl!

Meiner Herrin gefällt ihre kleine Cuckibitch und ich bin gespannt welche Aufgaben und Anweisungen ich als Bitch noch in Zukunft haben werde. Herrin ist sehr kreativ in ihrer Erziehung deshalb weiß ich auch jetzt schon, das ich öfters über meinen Schatten springen werde.  Auf jeden Fall gebe ich alles um der Herrin als Cucki so nah, wie möglich sein zu dürfen.

Cuckold ist wichtig für die Herrin und ihren Lover

Mit diesen Blogeintrag möchte ich allen Cuckolds und Sklaven zeigen, das man jeden Fetisch mit viel Liebe zum Detail viel intensiver und besser ausleben kann. Cuckold ist mehr als nur seiner Herrin beim Sex mit ihren Lover zuzusehen und zu sabbern. Auch Keuschhaltung ist viel mehr als nur zu verzichten!

Mit etwas Mühe und Fantasie werdet ihr bei Herrin eine ganz besondere Erziehung genießen, die euch jedes Mal unter die Haut gehen wird. Jedoch müsst ihr euch auch etwas anstrengen und euch Mühe geben und mitdenken + mitmachen. Leider denken heutzutage viele devotlinge ich bin der Sklave und die Herrin soll machen ganz falsch. Sehr eintönig, so wird es der Herrin keinen Spaß bereiten und auch euch nicht.

Eine Sub / Dom Beziehung lebt davon das sich beide in das Geschehen einbringen, Feedback der Herrin zu geben ist daher Wichtig. Nicht dieses typische Sklaveneinstellung aus letzten Jahrhundert mach mal Herrin ich bin ja der devote und habe nichts zu melden.. das ist zu einfach und endet immer in nichts. Ich habe in den Jahren schon vieles im Web erlebt, oft sind es auch nicht nur die Sklaven, denen es an Liebe zum Detail und Geduld fehlt auch viele Herrinnen inzwischen wissen nicht was sie da tun und so ist die Luft nach 1-2 Tagen raus. Mit Erziehung hat das nichts zu tun dann kann man gleich zu einer Domina gehen und sich von ihr Lustlos für den kurzen Moment abrichten lassen! Mag für den ein und anderen noch gut sein für den besonderen intensiven kick und das nicht nur innerhalb 1-2 Stunden wird es nie reichen.

Zum Glück bin ich endlich im Sklavenreich bei meiner Traumherrin Herrin angekommen.